JAVA Entwicklungsumgebung

Die Entwicklungsumgebung soll Eclipse Luna sein und auf einem eigenen Entwicklungsrechner laufen. Die class-Dateien (Programm) sollen anschliessend auf den RPI kopiert und dort gestartet werden.

Die Verbindung zum RPI soll mit dem Eclipse-Plugin Remote System Explorer End-User Runtime erfolgen. Dieses Plugin stellt weiterhin eine Remote-Console (ssh) zum RPI zur Verfügung.

Wenn noch nicht geschehen muss zuerst Eclipse installiert werden, siehe Eclipse Download (Eclipse IDE for Java Developers).

Zurück zu Einführung

Installation des Remote-Plugins

Die folgenden Bilder zeigen die Installation und Konfiguration mit den wichtigsten Einstellungen des Plugin.

Auswahl des Plugin

Der folgende Dialog wird mit  dem Menüpunkt Help/Install new Software aufgerufen. Hier wird das Plugin ausgewählt.

Auswahl des Plugin
Auswahl des Remote-Plugin

Die Perspektive wechseln

Nach erfolgreicher Installation kann in die Remote-Ansicht (Perspektive)  gewechselt werden. Der folgende Dialog, für den Wechsel, wird mit  dem Menüpunkt Window/Open Perspective/Other aufgerufen.

Wechsel in die Remote-Ansicht
Wechsel in die Remote-Ansicht

Die Verbindung aufnehmen

Der folgende Dialog wird mit  dem Menupünkt File/New/Other aufgerufen. Hierdurch wird die Konfiguration der Verbindung  (Connection) gestartet. Alle weiteren Dialoge werden über die Next-Schlachtfläche aufgerufen.

Verbindung anlegen
Verbindung anlegen

Im nächsten Schritt Linux als Typ angeben.

Angabe des Remote Systems
Angabe des Remote Systems

Im nächsten Schritt die IP oder Rechnername des RPI angeben.

IP oder rechnername des RPI
IP oder rechnername des RPI

Im nächsten Schritt ssh.files im Subsystem angeben

ssh.files als Subsytsem
ssh.files im Subsytsem

Im nächsten Schritt process.shell.linux im Subsystem angeben.

process.shell.linux im Subsystem festlegen
process.shell.linux im Subsystem festlegen

Im nächsten Schritt ssh.shells im Subsystem angeben.

ssh.shells im Subsystem
ssh.shells im Subsystem

Im nächsten Schritt ssh.terminals im Subsystem angeben.

ssh.terminals im Subsystem
ssh.terminals im Subsystem

Und Finish-Schaltfläche drücken, fertig.

Das Ergebnis

Nach der Konfiguration sollte Eclipse so ähnlich aussehen:

Eclipse in der Remote-Perspektive
Eclipse in der Remote-Perspektive

Terminal-Sitzung

Im linken oberen Baum (Remote Systems), kann durch das Kontextmenü über den Eintrag SSH-Terminals/Launch Terminal, ein Terminal für den RPI gestartet werden. Siehe Abbildung rechts unten.

SSH-Terminal in Eclipse öffnen
SSH-Terminal in Eclipse öffnen

Prozesse auf dem RPI

Im linken oberen Baum (Remote Systems) werden im Zweig (Shell Processes) und dessen Unterknoten die Prozesse auf dem RPI angezeigt.

Anzeige der Prozesse des RPI
Anzeige der Prozesse des RPI

Weiter: Beispiel JAVA-Projekt

Zurück zu Einführung