Alle Beiträge von wpgecko

Test: Temperatur mit DS18B20

Eine Möglichkeit für die Temperaturmessung stellt das Bausteil DS18B20 dar.
Er benutzt das von 1-Wire Protokoll. Der Anschluss eines solchen Bauteils ist bereits mehrfach beschrieben worden und lässt sich leicht im Netz finden.

In der PI4J-Bibliothek gibt es keine Unterstützung für die 1-Wire Bausteine, deshalb werde ich im Rahmen des Projektes eine solche Bibliothek beginnen. Also der DS18B20:

Zurück zu Einführung
Test: Temperatur mit DS18B20 weiterlesen

JAVA Entwicklungsumgebung

Die Entwicklungsumgebung soll Eclipse Luna sein und auf einem eigenen Entwicklungsrechner laufen. Die class-Dateien (Programm) sollen anschliessend auf den RPI kopiert und dort gestartet werden.

Die Verbindung zum RPI soll mit dem Eclipse-Plugin Remote System Explorer End-User Runtime erfolgen. Dieses Plugin stellt weiterhin eine Remote-Console (ssh) zum RPI zur Verfügung.

Wenn noch nicht geschehen muss zuerst Eclipse installiert werden, siehe Eclipse Download (Eclipse IDE for Java Developers).

Zurück zu Einführung

JAVA Entwicklungsumgebung weiterlesen

3D-Löten für Anfänger und in Farbe

Draussen ist es trüb und dunkel, da muss Farbe rein.

Hier in Aktion: http://youtu.be/wyD983modL8

In der c’t Hacks 3/2014 bin ich fündig geworden, ein LED-Würfel. Der LED-Würfel besteht aus 12 RGB-LEDs und einer 9V Batterie mit Clip. Der Würfel ist mit Heisskleber auf dem Batterie-Clip montiert.

Minimal Aufbau des LED-Würfel
Minimal Aufbau des LED-Würfel

Etwas aufwendiger mit Acrylgehäuse und Schalter, die Batterie ist im Gehäuse.

LED-Würfel auf Acrylgehäuse
LED-Würfel auf Acrylgehäuse

Die verschiedenen Varianten, mit Gehäusen aus Acryl und Holz gibt es bei http://www.watterott.com. Dazu gehört jeweils eine Schablone aus Holz  für die Montage, sehr praktisch. Die verschiedenen Bausätze kosten zwischen 6 bis 12,50 Euro. Alternativ kauft man sich nur die LEDs und baut die Schablone selbst. Der Arbeitsaufwand liegt bei 1 bis 2 Stunden, Lötkolben und eine Drittehand ist Voraussetzung.

Schablone für die Montage.
Schablone für die Montage.

Heftbeitrag: http://www.heise.de/hardware-hacks/inhalt/2014/3/22/

 

Wie aus einem Raspberry PI und JAVA eine Wetterstation wird

In den folgenden Beiträgen werde ich protokollieren wie ich endlich zu meiner Wetterstation komme!  Die grobe Idee ist:

  • Ein Raspberry PI (RPI) mit Sensoren für Temperatur, Luftdruck und Licht
  • Eine MySql-Datenbank auf dem RPI und auf einem Web-Server. Die Messdaten werden zuerst lokal auf dem RPI gespeichert und anschließend zu einem Web-Server gesendet.
  • Visualisierung der Messdaten in WordPress

Zu den einzelnen Beiträgen:

  1.  Den Raspberry PI vorbereiten
  2. Die JAVA Entwicklungsumgebung Eclipse
  3. Erster Test mit Java-Projekt
  4. Mit JAVA die Hardware ansprechen
  5. Projektverwaltung und Versionserstellung
  6. Test: Temperatur mit DS18B20

Anmerkung: Innerhalb dieser Reihe werden viele Programme (Eclipse, Ant usw.) bzw. Techniken (z.B. ssh) verwendet, die ich nicht ausführlich erläutern möchte. An vielen Stellen habe auf die entsprechende Tutorials und Dokumentationen verwiesen. Bei Bedarf werde ich meine Artikel erweitern.